RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Donnerstag, 24. Oktober 2019

22.06.2017

Bitkom erstmals mit 1700 Mitgliedern

Der Digitalverband Bitkom zählt erstmals seit seiner Gründung im Jahre 1999 mehr als 1700 Direktmitglieder, darunter etwa 400 Start-ups.

Die Mitgliederzahl ist damit innerhalb von zwei Jahren um über 200 gestiegen. Das Start-up ArtiMinds Robotics aus Karlsruhe wurde als 1700. Mitglied aufgenommen. Artiminds entwickelt spezielle Software, mit der menschliche Bewegungen elektronisch erfasst und auf Industrieroboter übertragen werden können.

„Künstliche Intelligenz wird unser Leben und unsere Wirtschaft grundlegend verändern. Unternehmen wie ArtiMinds entwickeln dazu markfähige Lösungen“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Neben ArtiMinds Robotics sind etwa mit connective elements und Inspirient zuletzt weitere Unternehmen aus dem Bereich Künstliche Intelligenz Bitkom-Mitglied geworden.

Darüber hinaus konnte der Verband in den vergangenen Monaten einige Vorreiter der digitalen Transformation aus den Leitbranchen der deutschen Wirtschaft – von Industrie und Logistik über Luftfahrt, Handel und Finanzbranche bis zum Gesundheitswesen – für eine Mitgliedschaft begeistern. Namenhafte Neumitglieder sind das Pharmaunternehmen Pfizer, die Versandapotheke Aponeo, der Elektronikkonzern Philips und das Start-up connected-health.eu.

„Bitkom versteht sich als Treiber der digitalen Transformation und versammelt jene Unternehmen, die Vorreiter auf dem Weg in die digitale Wirtschaft sind“, so Rohleder.

Der Branchenverband ist auch bei einer Vielzahl von Unternehmen aus der klassischen IT beliebt. Zu den Neumitgliedern gehören unter anderem die Sicherheitsexperten von Kaspersky Labs, McAfee Germany, Rohde & Schwarz Cybersecurity sowie Plath.

ah

Anzeige