RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Sonntag, 20. September 2020

07.09.2020

Digitalradio via DAB+ weiter auf Erfolgskurs

Die Nutzung von Digitalradio über DAB+ in Deutschland nimmt weiterhin dynamisch zu. Das belegen die Ergebnisse des Digitalisierungsberichtes Audio 2020, die heute in Berlin im Rahmen des erstmals online veranstalteten Digitalradiotages vorgestellt wurden.

Fast 18 Millionen Menschen sind bereits in der Lage, über DAB+ Radio zu hören. (Foto: digitalradio)

Demnach verfügt inzwischen nahezu jeder vierte Haushalt über ein DAB+ Radio. Fast 18 Millionen Menschen sind hiermit in der Lage, über DAB+ Radio zu hören.

Mit rund 10 Millionen erreichten Haushalten ist DAB+ weiterhin unangefochten zweitwichtigster Radioverbreitungsweg nach UKW, das wiederum an Bedeutung eingebüßt hat. Erfreulich ist dabei, dass die Ausstattung mit DAB+ Radiogeräten im Haus signifikant um +23% gestiegen ist. Gleichzeitig verzeichnet DAB+ mit einem Plus von 44% das stärkste Wachstum aller Radioempfangsarten bei der Nutzung, noch vor Webradio. Auch das Radiogerätewachstum ist bei DAB+ mit +14% größer als bei anderen Verbreitungswegen.

2. Multiplex und Einbauverpflichtung für Autos geben weiter Rückenwind

„Auch in diesem Jahr haben die Ergebnisse des Digitalisierungsberichts Audio das erfreulich positive Wachstum von DAB+ in den letzten Jahren bestätigt. Wir sind davon überzeugt, dass aktuelle Entwicklungen wie der bevorstehende Start von Antenne Deutschland auf dem 2. nationalen Multiplex und die Verpflichtung zum Einbau von DAB+ Radios in Neuwagen ab Ende dieses Jahres dieser Entwicklung einen weiteren, deutlichen Schub verleihen wird.“, erklärt Arnold Stender, Geschäftsführer bei Media Broadcast. „Der Digitalisierungsbericht untermauert auch die Ergebnisse der letzten ma Audio, die der Nutzung von DAB+ auf Hörerseite ebenfalls ein starkes Wachstum bescheinigt. Wir werden als Netz- und Plattformanbieter in den kommenden Jahren weiterhin unseren Teil dazu beitragen, dieses Wachstum zu unterstützen.“

Anzeige