RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Samstag, 21. April 2018

16.04.2018

freenet TV via Satellit gelungener Start

Der Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST ist rund eine Woche nach dem Start von freenet TV via Satellit sehr zufrieden.

freenet TV via Satellit (Bild: freenet)

Jörg Brühl, Director Marketing & Sales freenet TV ist glücklich. Die Aktivierung von Freenet TV via Satellit funktioniere reibungslos. Schon jetzt würden zahlreiche Kunden das neue Produkt nutzen. „Mit unserem neuen Angebot ist es uns gelungen, den vielen Satelliten-Nutzern, die Ihre TV-Programme noch in SD-Qualität schauen, eine spannende Alternative zu bieten.“

Brillante HD-Qualität

Zum Start laufen 22 private Programme in bester HD-Qualität: RTL HD, VOX HD, n-tv HD, NITRO HD, SUPER RTL HD, und RTL II HD, Sat.1 HD, ProSieben HD, Kabel eins HD, SIXX HD, Sat.1 Gold HD und Pro 7 MAXX HD sowie außerdem Sport1 HD, Eurosport 1 HD, TLC HD, DMAX HD, Disney Channel HD, Nick HD, MTV HD, WELT HD; Insight TV HD, und Tele 5 HD. Wer einen Smart TV besitzt, kann zusätzlich das internetbasierte Angebot freenet TV connect mit einer umfangreichen Auswahl an Apps und Mediatheken nutzen.

Flexible Empfangsmöglichkeiten

Zuschauer haben zwei Möglichkeiten, um das neue Angebot via Satellit zu nutzen. Für einen DVB-S2-fähigen Fernseher mit CI+ Slot wird nur ein freenet TV Modul benötigt. Es ist sowohl für den Empfang von freenet TV per Satellit als auch über Antenne nutzbar und bietet damit höchste Flexibilität. Den Wechsel des Empfangsgerätes können Zuschauer ganz einfach über das freenet-Kundenkonto vornehmen. Innerhalb weniger Minuten ist dieser wirksam.

Freenet Nutzer mit einem älteren Fernsehgerät können alternativ auf den Receiver DIGI S4 freenet TV von TechniSat zurückgreifen.

3 Monate kostenfreie Nutzung

Im Fokus steht das einfache Handling auch bei der Anmeldung für das neue Produkt. Nachdem das freenet TV-fähige Empfangsgerät und www.freenet.de angemeldet wurde, kann losgelegt werden. Für den Nutzer sind die ersten drei Monate kostenlos. Anschließend kostet der Service 5,75 Euro monatlich. Gezahlt werden kann monatlich per Bankeinzug oder mit einer Guthabenkarte, die zwölf Monate lang Gültigkeit besitzt. Ebenso wie das TV-Modul ist auch die Guthabenkarte für beide Empfangswege nutzbar.

Anzeige