RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Montag, 18. März 2019

12.03.2019

Genius X: Die erste KI-Zahnbürste von Oral-B

Mit der Genius X hat Oral-B die neue Generation seiner App-gebundenen elektrischen Zahnbürste vorgestellt. Das neue Modell soll dank künstlicher Intelligenz (KI) die geputzten Bereiche auch ohne Kamera erkennen.

„Was wäre, wenn eine elektrische Zahnbürste Ihnen all das, was Sie über Ihre persönliche Gesundheit wissen müssen, mitteilt und Sie Ihren Status ganz einfach beim nächsten Zahnarztbesuch mit Ihrem Zahnarzt teilen?” Diese Frage stellt Stephen Squire, globaler Marketingleiter von Oral-B, in den Raum bei der Produktpräsentation.

Der Zahnhygiene-Spezialist hat das Putzverhalten von tausenden Menschen analysiert und eine KI-Einheit mit den Daten gefüttert. Ziel des sogenannten Deep-Learning-Vorgangs war es einen Algorithmus zu entwickeln, der allein aus typischen Bewegungsmustern der Zahnbürste auf den gerade geputzten Bereich schließen kann. Eine Smartphone-App informiert den Nutze rüber den Erfolg seiner Bemühungen.

Zukunft des Zähneputzens

Während der Zahnreinigung zeigt sie an, welche Teile des Gebisses noch geputzt werden müssen. Die Genius X mit KI-Technologie arbeitet im Hintergrund, ohne dass Nutzer ihre Putzgewohnheiten oder ihren Putzstil ändern müssen. Die KI-Technologie muss daher nicht mehr vom Konsumenten zu Hause lernen. Vielmehr hat der Algorithmus seinen Lernprozess bereits vor dem ersten Putzvorgang vollständig abgeschlossen.

„Jeder Patient ist einzigartig, deshalb suchen wir nach Lösungen, die sich unterschiedlichen Bedürfnissen anpassen. Oral-B bietet dem Nutzer ein individuelles Putzerlebnis, ohne dass sie die Art und Weise ändern müssen, wie sie Zähne putzen. Das macht die Technologie zu einem echten Durchbruch“, erklärt Prof. Dr. Ralf Rössler, Dekan und Gründer der University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry in Luxemburg (DTMD).

Anzeige