RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Donnerstag, 24. Oktober 2019

26.09.2019

IFA 2019 – Liebherr-Hausgeräte zieht positive Bilanz

Das Unternehmen freut sich über das positive Feedback während der sechs IFA-Messetage zu den Liebherr-Produkten.

(Foto: Liebherr)

„Eine tolle Plattform für die gegenseitige Inspiration und einen produktiven Austausch“, so bezeichnet Steffen Nagel, Geschäftsführer Ressort Sales & Marketing für Liebherr-Hausgeräte GmbH, die Internationale Funkausstellung IFA 2019 in Berlin.

„Die IFA bot uns erneut eine ausgezeichnete Möglichkeit, um aktuelle Themen und innovative Produkte aus dem Bereich Kühlen und Gefrieren zu präsentieren.“ Dabei standen bei Liebherr kundenorientierte Lösungen und eine mehrwertorientierte Kommunikation im Fokus: Zum Beispiel die „Marktfrische für zu Hause“.

IFA als exzellente Business-Plattform

Heutzutage wünschen sich Kunden von modernen Kühl- und Gefriergeräten mehr Komfort im Alltag sowie eine längere Haltbarkeit der Lebensmittel. Mit Technologien wie BioFresh oder DuoCooling wird Lebensmittelverschwendung vermieden, und auch ständiges Einkaufen gehört der Vergangenheit an. Positiver Nebeneffekt: Kunden sparen wertvolle Zeit und Geld. Zudem präsentierte Liebherr raffinierte Ausstattungsdetails, ansprechendes Design und modernste Technik an Kühl- und Gefriergeräten.

Liebherr wird sich künftig verstärkt den Themen Open Innovation und Co-Innovation widmen: So möchte der Kühl- und Gefriergerätehersteller aus Ochsenhausen sowohl bei der Entwicklung als auch bei der Kommunikation Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner oder auch Studenten noch mehr einbinden und ihre Wünsche berücksichtigen. Ziel ist es den Innovationsprozess zu öffnen und zu vergrößern, indem neue Ideen für Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle entstehen.

Anzeige