RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Sonntag, 20. September 2020

03.09.2020

IFA 2020 Special Edition: Tech-Branche meldet sich zurück

IFA, gfu und GfK zeigten zur Eröffnung der IFA 2020 Special Edition ihre Zuversicht, dass die Tech-Branche sich von den wirtschaftlichen Unsicherheiten der Pandemie erholen wird. Sie sprachen auf der IFA Global Press Conference vor internationalen Medien, die nach Berlin gekommen sind. Tausende weitere Zuschauern aus aller Welt verfolgten die Veranstaltung im IFA Xtended Space – live und on demand.

Jens Heitheker eröffnet die Special Edition

Jens Heithecker, Executive Director der IFA Berlin, hob die Bedeutung und Symbolkraft des diesjährigen Branchentreffs in Berlin hervor: "Wenn es darum geht, Geschäfte zu machen, geht nichts über die persönliche Verbindung. Deshalb ist die IFA 2020 als physischer Event ein so wichtiges Zeichen. Sie ist ein Symbol und zeigt, dass wir gemeinsam über die Pandemie und ihre Folgen hinausschauen können. Wir werden zu einer Normalität zurückkehren und es liegt an der Branche, den Händlern, Medien und Verbrauchern, diese ‚Normalität' gemeinsam zu gestalten."

Kai Hillebrandt, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu Consumer & Home Electronics GmbH, Veranstalterin der IFA: „Wir sind gemeinsam mit unserem Partner Messe Berlin zuversichtlich, dass die IFA 2020 Special Edition erfolgreich sein wird, trotz der erschwerten Rahmenbedingungen durch die COVID-19-Pandemie. Als Innovationsplattform mit vielen Neuheiten-Präsentationen wird die IFA zum richtigen Zeitpunkt im Vorfeld der umsatzstärksten Zeit wichtige Impulse setzen.“

Peter Feld, CEO der GfK, ein weltweit führender Anbieter von Daten und Analytik, stellte die neue Plattform "gfknewron" vor, die der Branche helfen soll, die richtigen Entscheidungen für ihr Business zu treffen: "Disruption, Beschleunigung, Datenüberfluss bestimmen unsere Welt. Deshalb müssen Unternehmen schneller denn je aus dem ganzen Datenrauschen das richtige Signal erkennen. Das ist auch der Grund, weshalb sich GfK radikal zu einem Technologieunternehmen wandeln musste. 'gfknewron' ist die GfK-eigene KI-basierte Software-Plattform, die schnelle und umsetzbare Empfehlungen liefert, basierend auf verlässlichen Daten.“

Die GfK und die gfu Consumer & Home Electronics GmbH lieferten dazu für die diesjährige IFA 2020 Special Edition den wichtigen Branchen- und Marktkontext – und damit neue Erkenntnisse, wie sich der weltweite Markt für Consumer Electronics und Home Appliances in der ersten Hälfte 2020 entwickelt hat. Die Daten zeigen, dass der globale Markt für technische Konsumgüter (ohne Nordamerika und Südafrika) im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatzrückgang von 5,8 Prozent auf 306 Milliarden Euro erlebte. Im Vergleich zu anderen Sektoren ist dieser Rückgang jedoch relativ gering. Durch die Digitalisierung und den Aspekt, dass sich Verbraucher während der Hochphase der COVID-19 Pandemie verstärkt zuhause aufhielten, stieg vor allem die Nachfrage nach Produkten für die eigenen vier Wände

Anzeige