RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Montag, 16. Dezember 2019

26.11.2019

Jura Ena 8 überzeugt

Die Stiftung Warentest nahm Vollautomaten verschiedener Hersteller und Marken genauer unter die Lupe. Mit einer Gesamtnote von 1,9 kürten die Experten die Jura Ena 8 zum Testsieger.

(Bild: Jura)

Der Ein-Tassen-Vollautomat „schäumt Milch sehr fein auf und brüht den Espresso besonders flott“, steht es in der Begründung der Tester. Zu den Stärken des Vollautomaten zählen zweifelsohne auch das „gute Display und der schicke Wassertank“. In ihrem Fazit lassen die Prüfer der Stiftung Warentest keinen Zweifel: „Sie wird vom Reinigungsprogramm zuverlässig gesäubert“, stellen sie fest.

Die Jura Ena 8 überzeugt mit einem anspruchsvollen Design und einer umfassenden Ausstattung auf kleinstem Raum. Zehn Kaffeesorten stehen auf Knopfdruck bereit. Das 2,8 Zoll-Farbdisplay und die ergonomischen Drucktasten erlauben eine vollständig intuitive Bedienung. Das AromaG3-Mahlwerk sorgt für frisch gemahlenes Kaffeepulver.

Vierter Testsieg in Folge

Der Plus-Extraktionsprozess P.E.P. passt bei kurzen Spezialitäten die Taktung optimal an, in der das heiße Wasser durch das Pulver gepresst wird. Am Erfolg des Kaffeevollautomaten hat das Design einen erheblichen Anteil. Das Besondere steckt im Detail. Präzise Spaltmaße und die kompromisslose Fertigungsqualität beeindruckten die Prüfer der Stiftung Warentest.

„Das hervorragende Abschneiden der Jura Ena 8 bei der Stiftung Warentest ist eine klare Bestätigung für unseren Ansatz, beispiellose Qualität mit innovativen Konzepten und einem einmaligen Design zu verbinden. Damit überzeugen wir nicht nur die Kaffeegenießer, sondern auch die Prüfer, die sich ausschließlich an harten Fakten orientieren“, erklärt Horst Nikolaus, Geschäftsführer bei der Jura Elektrogeräte Vertriebs GmbH.

Anzeige