RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Montag, 18. März 2019

12.03.2019

loadbee verteilt Gorenje-Content

Gorenje arbeitet mit der IT-Plattform loadbee zusammen, um die beste Produkt- und Markenkommunikation händlerübergreifend zu gewährleisten.

Früher dauerte es teilweise Monate, bis Produktinformationen bei Händlern online sichtbar waren. Heute publiziert Gorenje seinen Rich Content selbst in Echtzeit auf allen Händlerseiten.

 „Nehmen wir als kleines Beispiel den Red Dot Award. Früher mussten wir diverse Male nachhalten, dass das Award-Logo auch tatsächlich von Händlern online eingepflegt wird. Das war für beide Seiten recht zeitintensiv. Heute veröffentlichen wir es selbst direkt in den Händleronlineshops. So sieht der Endkunde schnellstmöglich die neue verkaufsfördernde Information im Shop“, erklärt Julian Lietzau, Marketing Director bei Gorenje. Der Shop-Betreiber hat weniger Datenpflegeaufwand und immer die aktuellste Produktinformation.

Win-Win für Industrie und Handel

Händler implementieren lediglich per Copy&Paste ein Plug-in in ihrem Onlineshop, damit Gorenje seinen Rich Content direkt in den Produktdetailseiten seiner Handelspartner anzeigen kann. Der Haushaltsgerätehersteller hat alle Produktinformation für jedes einzelne Produkt zentral auf der loadbee IT-Plattform für Content Syndication angelegt. Gorenje erstellt dabei ein sogenanntes „digitales Produktprofil“, bestehend aus fertig layoutetem Rich Content (Videos, Bilder, Texte und mehr) im eigenen Unternehmensbild.

 „Mit loadbee informieren unsere Handelspartner und wir Endkunden bestmöglich. Die Einbindung dieser Produktinformation war früher nicht immer einfach, oftmals gab es händlerseitig Content-Vorgaben, an die sich Hersteller zu halten hatten. Mit loadbee spielen wir unseren Rich Content 1:1 und in Echtzeit überall aus“, erklärt Lietzau.

Anzeige