RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Sonntag, 19. Mai 2019

19.02.2019

Medimax mit neuen Impulsen

Der Elektrofachmarkt startet mit grundlegenden Veränderungen ins neue Geschäftsjahr. In den Bereichen interne Strukturen, Kundenansprache, Angebotspolitik und Sortimentierung positioniert sich die Marke aktuell neu.

Friedrich Sobol (Foto: Electronic Partner)

Zum Jahresauftakt wurden in einem ersten Schritt der Einkauf und der Vertrieb mit der Kooperation Deutschland verbunden. „Wir wollen schneller und schlagkräftiger werden, denn wir müssen der hohen Veränderungsgeschwindigkeit unserer Branche künftig noch flexibler Rechnung tragen“, erläutert Electronic Partner Vorstand Friedrich Sobol, der die Marke verantwortet. Durch die Veränderung verspricht man sich kurze Entscheidungswege und interne Synergien.

Veränderungen bei Einkauf, Vertrieb und Marketing

Darüber hinaus setzt Medimax auch auf ein neues Werbekonzept. Die Fachmarktkette verabschiedet sich von regionalen Beilagen. Kommuniziert wird nun per Print ausschließlich über nationale Beilagen, die in Kürze einen neuen Look bekommen. Online verändert sich auch einiges. Das Rechtsgeschäft findet künftig direkt zwischen Markt und Kunde statt.

Neben der Hauptseite medimax.de gibt es dafür einen eigenständigen Shop für jeden der über 120 Märkte. Die Strategie, mit zentralen Online-Lockangeboten zusätzliches Volumen für die gesamte Fachmarkkette zu generieren, wird aufgegeben.

Motto: „Vorwärts in die Vergangenheit"

Die Veränderung des Sortiments wird schrittweise umgesetzt. „Wir gehen weg von den preisaggressiven Aufschlägen hin zu einer hochwertigen Auswahl. Dabei passen wir nicht nur die Gewichtung zwischen den einzelnen Warengruppen am POS an, sondern wir werden auch eine klare Trennung von Produkten für die stationäre und die Online-Vermarktung vornehmen“, erläutert Friedrich Sobol.

„Hinter Medimax liegt ein herausforderndes Jahr mit vielen Veränderungen. Ich bin froh, dass wir uns mit den nun umgesetzten Maßnahmen wieder voll auf unsere Stärken konzentrieren können, um diese in einem nach wie vor stürmischen Umfeld auszuspielen“, bilanziert Friedrich Sobol.

Anzeige