RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Montag, 16. Dezember 2019

05.03.2015

Oral-B stellt auf Mobile World Congress 2015 neueste Generation personalisierter Zahnpflege vor

Nutzung von App und Bluetooth-Zahnbürste erhöht Putzdauer deutlich und verbessert Zahngesundheit

Nutzung von App und Bluetooth-Zahnbürste erhöht Putzdauer deutlich und verbessert Zahngesundheit

Ein Jahr nach der Einführung der Oral-B SmartSeries und der Oral-B-App auf dem Mobile World Congress 2014 lassen Auswertungen der App-Daten auf eine Verbesserung der Mundhygiene schließen.
Seit ihrem Launch wurde die Oral-B-App fast 300.000 Mal heruntergeladen, 87 Prozent nutzen die App aktiv.
Nach einem Jahr der gemeinsamen Weiterentwicklung der App mit Zahnärzten und Konsumenten rückt das Thema personalisierte Zahnpflege weiter in den Vordergrund.
Oral-B-App-Nutzer können nun individuelle „Zahnpflegeanleitungen“ auswählen, um konkrete Ziele zu erreichen, während Zahnärzte gezielt und direkt Feedback und Empfehlungen über die App geben können.
Die Zahnpflegeanleitungen sind auf die individuellen Ziele der Nutzer zugeschnitten und motivieren dazu, einer bestimmten Zahnpflegeroutine über einen festgelegten Zeitraum zu folgen. Der Nutzer kann zwischen den Varianten frischer Atem, Plaquebekämpfung, Zahnaufhellung, gesundes Zahnfleisch und kieferorthopädische Pflege wählen.
Der Zahnarzt kann dem Nutzer via App für bestimmte Mundpartien eine verlängerte Putzzeit einstellen, den Zahnstatus eingeben und Anweisungen für genaue Putztechniken oder die Reinigung der Zahnzwischenräume hinterlassen.
Ab Oktober 2015 lassen sich auf Wunsch die gesammelten Zahnpflegedaten durch die Öffnung der App-API (Application Programming Interface) auch mit anderen Programmen teilen.
Die neue Version der Oral-B-App ist ab Sommer 2015 gratis für iOS und Android erhältlich.

ws

Anzeige