RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Freitag, 19. April 2019

12.02.2019

Samsung rechnet mit deutlichem Rückgang beim operativen Gewinn

Die Südkoreaner haben ihren Ergebnisausblick für das vierte Quartal 2018 veröffentlicht. Sie erwarten einen Rückgang des operativen Gewinns um 29 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 10,8 Billionen Won (8,4 Milliarden Euro).

The Frame (Foto: Samsung)

Aufgrund der schwierigen Bedingungen im Chipgeschäft könnte darüber hinaus das Ergebnis auch in den ersten drei Monaten des neuen Jahres schlechter ausfallen, heißt es im Bericht. Man ist allerdings davon überzeugt, dass sich die Situation in der zweiten Jahreshälfte verbessern wird: „Wir werden unsere Marktführerschaft durch technologische Innovationen festigen, darunter klappbare Smartphones und 5G-Modelle“, betonte das Unternehmen.

Mit Chips verdient der Konzern das meiste Geld

Das schlechtere operative Ergebnis im Speicherchip-Geschäft führt Samsung auf eine „Anpassung der Bestände der Rechenzentren-Kunden“ zurück. Neben der Reduzierung der Produktlieferung wurden dadurch auch die Preise stärker als erwartet gedrückt. Der Konzern verdient mit Chips mit Abstand das meiste Geld.

Samsung bringt in diesem Jahr gleich mehrere Produktinnovationen auf den Markt – neben faltbaren Smartphones auch MicroLED-TVs. Im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) bietet Bixby neue Vernetzungsoptionen und schafft eine KI-basierte Serviceplattform, die künftig viele verschiedene Geräte und Anwendungen unterstützt. Beim Thema 5G wird der Konzern seine Position auf dem Markt weiter festigen, indem er Netzwerklösungen, -endgeräte und -chipsätze bereitstellt.

Nachfrage nach Speicherprodukten und OLED-Panels steigt ab zweitem Quartal

Im zweiten Halbjahr 2019 erwartet Samsung eine Erholung der Nachfrage nach flexiblen OLED-Panels für Smartphones. Das Unternehmen wird versuchen, den OLED-Markt durch innovative Technologien für neue Anwendungsbereiche zu erweitern und den Anteil der OLED-Panels für Smartphones durch besondere Merkmale zu erhöhen.

Trotz der Unsicherheiten aufgrund von Kapazitätserweiterungen in der Branche erwartet Samsung bei LCD-Bildschirmen eine weiterhin steigende Nachfrage nach hochwertigen TV-Panels, darunter UHD-, 8K- und Ultra-Large-TVs. Aufgrund der verhaltenen saisonalen Nachfrage geht das Unternehmen im ersten Quartal 2019 von einer leichten Abschwächung des TV-Marktes aus. Samsung wird seinen Absatz von QLED- und Super-Großbildfernsehern weiter ausbauen und weitere neue QLED-8K-TVs auf den Weltmarkt bringen.

Der führende Anbieter von Smartphones, Speicherchips und Fernsehern veröffentlicht genaue Zahlen erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Anzeige