RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Freitag, 23. August 2019

23.09.2015

Starke Kampagne für den POS

Melitta startet ab Oktober eine umfangreiche Vermarktungskampagne für seine Kaffeevollautomaten

Melitta Caffeo Barista

Melitta startet ab Oktober eine umfangreiche Vermarktungskampagne für seine Kaffeevollautomaten

Ein Kaffeevollautomat ist ein Investitionsgut – entsprechend anspruchsvoll gestaltet sich die Kaufentscheidung. Melitta hat in mehreren Studien festgestellt, dass Kunden dabei einen komplexen und oft langen Prozess durchlaufen: Vom Kaufwunsch über die erste Orientierung und die Beschaffung von Produktinformationen bis zur endgültigen Entscheidung. Hier setzt die Melitta POS-Kampagne an: „Wir möchten die Kaufentscheidung erleichtern, indem wir Orientierung schaffen“, sagt Stefan Knappe, Country Manager Deutschland bei Melitta Europa GmbH & Co. KG. „Dazu haben wir Maßnahmen entwickelt, mit denen potentielle Kunden während des gesamten Prozesses immer wieder in Berührung kommen.“
Ein besonderes Geschmackserlebnis oder die persönliche Empfehlung eines Bekannten geben meist den Impuls für den Start des Kaufprozesses – erste Kontaktpunkte schafft die Marke daher durch Live- Verkostungen im Rahmen von Veranstaltungen. Ist der Wunsch nach einem Kaffeevollautomaten geweckt, hat zunächst die Orientierung erste Priorität. Doch ob im Handel oder im Internet – potentielle Kunden sehen sich dabei einem nahezu unüberschaubaren Produktangebot gegenüber. Damit die Orientierung leichter fällt und Ausstattungsmerkmale stärker bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden, hat Melitta seine Kaffeevollautomaten drei Kategorien zugeordnet: Je nach Ausstattung sind die Produkte mit „Standard“, „Comfort“ oder „Premium“ gekennzeichnet. Jede Kategorie hat einen eigenen Farbcode, sodass die Produktgruppen am POS optisch leicht erkennbar sind.
Präsentiert werden die Kaffeevollautomaten auf Regalpodesten mit einem integrierbaren 7" Tablet. So können sich die Kunden direkt vor Ort anhand von einfach abrufbaren Videos gezielt über die Produkteigenschaften informieren. Am POS liefern handliche Produktflyer weiterführende Informationen zum Mitnehmen.
Haben sich die Kunden für ein Produkt entschieden, steht die Wahl der Bezugsquelle an. Melitta liefert gute Gründe, damit diese zugunsten des Handels vor Ort ausfällt. Mit eigens entwickelten E-Learning- Kursen unterstützt die Marke den Handel bei der Schulung seiner Mitarbeiter. Verkaufsförderungsaktionen mit Promotoren setzen die Markenwelt vor Ort in Szene und unterstützen das Fachpersonal bei Beratung und Verkauf. Auch nach dem Kauf steht das Unternehmen dem Handel entlastend zur Seite: Eine After-Sales-Hotline nimmt Reklamationen entgegen und leitet diese an den Reparaturservice weiter.
Flankiert werden die POS-Maßnahmen von ausgesuchter Online-Kommunikation mit dem Ziel, Kontaktfrequenz und Nachfrage zu erhöhen. Erreicht wird dies durch die Nutzung von Social-Media- Kanälen wie Facebook und Youtube sowie den gezielten Einsatz von Online-Werbemaßnahmen. „Wir möchten die Online-Kommunikation als Wegbereiter für unsere Maßnahmen am POS nutzen“, sagt Stefan Knappe. „Die Kombination von realer und virtueller Ebene macht die Kampagne wirklich rund.“

ws

Anzeige