RSS-Feed der Nachrichten von rfe und eh|

Mittwoch, 26. Juni 2019

18.03.2019

Textilscanner X-Spect vereinfacht Wäschepflege

Gemeinsam mit dem finnischen Materialerkennungsspezialisten Spectral Engines hat die BSH Hausgeräte GmbH einen Wäschescanner für den Haushaltsgebrauch entwickelt.

Der auf modernster Sensortechnologie basierende X-Spect erkennt die Zusammensetzung von Textilien und Flecken - und übermittelt diese Informationen auf Wunsch direkt an die Waschmaschine. Der Textilscanner liefert fallspezifische, material- und ressourcenschonende Wasch- und Pflegeanweisungen. Damit erleichtert er den Alltag und schützt vor Fehlern. Die von Spectral Engines entwickelte Sensortechnologie identifiziert sowohl das Textilmaterial als auch die Art der Verschmutzung.

 „Wir betrachten X-Spect als eine bahnbrechende Innovation für das Konzept der vernetzten Waschmaschine. Die Sensoren liefert unser Partner Spectral Engines, der uns durch die Leistungsstärke und Flexibilität seiner Technologie und die umfassende Kompetenz seines Teams überzeugte“, kommentiert  Dr. Arndt von Bieren, Leiter der Abteilung Advanced Sensor Technologies innerhalb der Innovationssparte von BSH.

 „Das Herzstück von X-Spect ist unser neuer Nironetem Sensor X, den wir Anfang des Jahres vorstellten“, erklärt Jarkko Antila, CEO von Spectral Engines. „Als unser erstes Produkt für den Verbrauchermarkt läutet er ein neues Zeitalter für Spectral Engines ein und beweist, dass unsere fortschrittlichen Sensoren sich sowohl für den Industrie- als auch für den Haushaltsgebrauch eignen. Diese Zusammenarbeit eröffnet uns großartige neue Möglichkeiten, denn BSH genießt als Hersteller hochwertiger Hausgeräte weltweites Renommee. Unsere Kollaboration zementiert die internationale Marktposition von Spectral Engines als Pionier auf dem Gebiet der Miniatursensoren.“

Anzeige